Wasserdruck-Prüfeinrichtung

Die Wasserdruck-Prüfeinrichtung, auch Wasserdruckprüfpresse genannt,  ist zur Druckprüfung von geschweißten Rohren entwickelt worden. Hierfür werden die zu prüfenden Rohre mittels Hallenkran in die Presse gehoben, mit Wasser gefüllt und durch hydraulisch gesteuerte Membranpumpen unter Druck gesetzt. Der maximale Prüfdruck unserer größten Anlage liegt bei 725 bar (72,5 Mpa). Der Testprozess läuft vollautomatisch ab und wird an der Hauptsteuerung und der Fernbedieneinheit computergesteuert und überwacht. Die Testergebnisse werden als Diagramm dargestellt, aufgezeichnet, gespeichert und vor Ort ausgedruckt.

Je nach Kundenanforderung bieten wir die Wasserdruck-Prüfeinrichtung individuell in den verschiedensten Größen und Druckbereichen an.

Beispiel:

  • Rohrdurchmesser: 406 - 1575 mm (16" - 62")
  • Wandstärke: 7,9 - 50,8 mm (0,31" - 2")
  • Rohrlänge: 6.000 - 13.200 mm (19,7 ft. - 43,3 ft.)
  • Rohrgewicht: max. 25 to.
  • Wasserdruck: max. 25,0 MPa bei 1219 mm Aussendurchmesser
  • Haltezeit: max. 30 Sekunden
Wasserdruck-Prüfeinrichtung 3
Wasserdruckprüfpresse
Wasserdruckprüfpresse
Wasserdruck-Prüfeinrichtung 5
Wasserdruck-Prüfeinrichtung 6