Digitale Rohr-Röntgenprüfanlage

Mit der digitalen Rohr-Röntgenprüfanlage ist das zerstörungsfreie Prüfen von geschweißten Rohrlängsnähten möglich. Das zu prüfende Rohr wird auf einer Fahr-/Drehvorrichtung positioniert und die Schweißnaht auf 12 Uhr Position gedreht. Anschließend wird das Rohr in den Röntgenbunker befördert. Der Auslegerarm mit dem darauf befestigten Röntgendetektor ist hierbei im Rohr und wird direkt unter der Schweißnaht positioniert. Der Auslegerarm wird durch einen hydraulischen Supportarm abgestützt und die Röntgenprüfung kann beginnen. Die Röntgenröhre ist in einem gewissen Abstand zum Detektor über dem Rohr positioniert und fährt synchron zum Detektor vollautomatisch über die gesamte Rohrlänge. Die Steuerung der Anlage erfolgt durch ein Bedienpult mit Touch-Screen auf Basis einer Siemens S7 Steuerung. Ein hochauflösender Kontrollmonitor erlaubt es dem ZfP-Prüfer jeden Fehler in der Schweißnaht zu erkennen. Die Anlage macht bei einer Rohrlänge von 12.000mm ca. 62 digitale Bilder welche auf der Festplatte eines Industriecomputers abgespeichert und auch vor Ort ausgedruckt werden können falls ein Drucker angeschlossen ist. Konventionelle Röntgentechnik mit Filmen ist natürlich auch mit dieser Anlage noch möglich.

  • Rohrdurchmesser (konventionelle Röntgentechnik mit Filmen): min. innen 350 mm, unter diesem Durchmesser muss doppelwandig geröntgt werden
  • Rohrdurchmesser (digitale Röntgentechnik mit Detektor): min. innen 450 mm, unter diesem Durchmesser muss doppelwandig geröntgt werden
  • Detektor Manipulator: Höhe der Hubsäule 3.500 mm, Länge des Auslegers 14500 mm (Maße je nach maximalen Rohrdimensionen)
  • Individuell konfigurierbare Röntgenröhre, Detektor, Hard- und Software
Röntgenprüfanlage
Digitale Rohr-Röntgenanlage EEW Korea
Bedienpult Digitale Rohr-Röntgenanlage
Röntgenprüfanlage
Röntgenprüanlage
Digitale Rohr-Röntgenprüfanlage
X-ray Bedienpult